Zum Inhalt springen

Willkommen zu unserem Projekt!
Educational game: Building Inclusive environments for all Generations (BIG)

01

Kontext

Noch immer gibt es Bereiche im privaten und öffentlichen Leben, die nicht für alle Menschen gut zugänglich sind und damit ein Risiko für soziale Ausgrenzung darstellen. Insbesondere Personen mit körperlichen, geistigen oder sozialen Beeinträchtigungen werden von jenen, die diese Umgebungen gestalten, oft übersehen. Auch vorübergehende Umstände, wie eine Schwangerschaft oder mit einem kleinen Kind und einem Buggy unterwegs zu sein, können Menschen vor Herausforderungen stellen.

Mit dem Spiel sollen unterschiedliche Zielgruppen erreicht werden, unter anderem:

– Fachkräfte in Kommunen und Wohlfahrtsverbänden, die in den Bereichen Stadtentwicklung und soziale Inklusion tätig sind.
– Ehrenamtliche in Sozialverbänden, Initiativen und Seniorenbeiräten, die sich für die Interessen von Menschen einsetzen, die smarte, gesundheitsfördernde und altersgerechte Lebenswelten benötigen.
– Privatpersonen wie Studierende, informell Pflegende und Personen, die selbst eine angemessene Umgebung benötigen.

Ein smart, gesundheitsfördernd und altersgerecht gestaltetes Lebensumfeld bietet Sicherheit und einen barrierefreien Zugang zu Gebäuden, Gesundheitsund sozialen Einrichtungen sowie die Möglichkeit, aktiv am Gemeinschaftsleben teilzunehmen. Der Anspruch des Lernspiels geht dabei über die reine Barrierefreiheit hinaus.

02

Über das Projekt

Das Projekt BIG educational game ist ein europäisches Erasmus+ Projekt, das die soziale Inklusion von Menschen in den Mittelpunkt stellt. Das Projekt begann im November 2020 und wird im Dezember 2022 abgeschlossen sein.

In dem Projekt wird ein 2D-Online-Spiel entwickelt. Der oder die Spieler*in
begegnet in dem Spiel verschiedenen Personen und unterstützt diese bei
unterschiedlichen Herausforderungen.

Ergänzt wird das Spiel mit einer Workshop-Methodik und einem
Schulungshandbuch, mit denen das Spiel unter Anleitung von Trainer*innen
oder Coaches in Schulungen eingesetzt werden kann.

Das Spiel wird als offene Bildungsressource auf dem E-Learning-Portal des Projektes zur Verfügung gestellt. Dort kann es, wie alle dazu gehörigen Publikationen, Anleitungen und Materialien, kostenlos genutzt werden.

03

Partner

An dem Projekt sind fünf Partnerorganisationen in vier europäischen Ländern beteiligt.
04

Projektergebnisse

Die Ergebnisse unseres Projekts sind:
Workshop-Methodik und Schulungshandbuch

Um den Lerneffekt zu erhöhen, kann das Spiel in Workshops unter
Anleitung von Trainerinnen oder Coaches gespielt werden.


Mit Anleitungen zum Einsatz des Spiels.

05

News

Dies sind unsere neuesten Beiträge:
Der BIG Newsletter #2 (DE)

Der zweiter Newsletter des Erasmus+ Projektes BIG ist erschienen. Er gibt einen Einblick in unsere A…

BIG game workshop testing at the Intergenerational Activity Centre in Warsaw
Testung des BIG-Spiels im Intergenerational Activity Center Warschau

Der polnische Projektpartner, die Mimo Wieku-Stitung, organisierte zusammen mit dem Intergenerationa…

BIG Game wird zum Wissenscafé „Altern in deinem Dorf“ am 22. September 2022 beitragen.

Am 22. September 2022 werden Sandra de Clonie MacLennan und Willeke van Staalduinen (AFEdemy) einen …

Niederländisches inspirierendes Tool für Lebensumgebungen älterer Menschen

Ein Zusammenschluss niederländischer Organisationen hat das inspirierende Tool für Lebensumgebungen …

Beta-Version des BIG-Spieles von AFEdemy getestet

Im Mai 2022 organisierte AFEdemy den Test der BIG-Beta-Version, um herauszufinden, ob das Spiel vers…

Im Fokus: BIG-Partner University of Applied Sciences Den Haag, Professor Joost van Hoof

Interview mit Professor Joost van Hoof, Lehrstuhl für Urban Ageing, University of Applied Sciences D…

BIG game an der University of Applied Sciences Den Haag getestet

An der University of Applied Sciences Den Haag kamen eine Sozialarbeiterin, ein Krankenpleger, eine …

BIG-Workshop in Deutschland
Workshop in Deutschland zur Entwicklung und Erprobung der Workshop-Methodik

Erfolgreiche Umsetzung eines Workshops in Frankfurt am Main, Deutschland, bei dem zwei Lerneinheiten…

06

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter

Erhalten Sie Updates und News an Ihre E-Mail-Adresse



    Soziale Medien

    Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Website stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher
    nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.