Erprobung der BIG Szenen über Schwangere und Teenager in Portugal

Carina Dantas, SHINE 2Europe

SHINE hat die erste Vollversion des BIG-Spiels in die Praxis umgesetzt und in einem zweitägigen Workshop mit sechs Personen, die zu den Zielgruppen des Spiels gehören, getestet.

Die Szenen der Figur Anna, einer schwangeren Frau, wurden in der ersten Workshop-Runde von drei Beamten aus den Bereichen Verkehr, Gesundheit und Soziales gespielt, die bereits an der Gestaltung der Szenen mitgewirkt hatten. Die Teilnehmenden hatten Spaß daran zu erleben, wie die Figuren zum Leben erweckt werden, und wurden sich sowohl der Probleme bewusst, mit denen eine schwangere Frau im täglichen Leben konfrontiert ist, als auch der Möglichkeiten, ihr zu helfen. Im Alltag gibt es einige Probleme, die noch nicht gelöst wurden, wie z. B. verschlossene Türen öffentlicher Toiletten oder der Mangel an Platz in Bussen für Kinderwagen. Die Teilnehmenden stellten fest, dass es noch viel zu tun gibt, um vollständig inklusive Räume zu schaffen!

Die Szenen des Spielcharakters Peter (Teenager), der leichte Hörprobleme hat, wurden von drei Jugendlichen, zwei Jungen und einem Mädchen, getestet. Sie empfanden das Spiel als einfach, intuitiv und sehr interessant, weil es die Aufmerksamkeit auf Aktivitäten, die in ihrem Alltag relevant sein können, lenkt. Sie wünschten sich, dass das Spiel mehr Jugendlichen vorgestellt wird, damit sie mehr über die Rolle, die sie in der Gesellschaft spielen können, lernen. Alle Kommentare, einschließlich der Vorschläge zur Verbesserung des Spiels, wurden vom SHINE-Team gesammelt und werden nun in den kommenden Wochen in einer neuen und verbesserten Version des BIG-Spiels umgesetzt – die schon fast fertig gestellt ist!

Schlagwörter: